Sinn und Unsinn

An manchen Tagen schalte ich den PC Abends aus, lege das Buch zur Seite, schalte alle Lichter aus und lege mich auf mein Bett. Die einzigen Geräusche in der Wohnung kommen dann von der Straße draußen und vom Blut das in meinen Ohren rauscht. Eigentlich wollte ich dann meist schlafen gehen, bis sich dann das Gedankenkino anschaltet und der große Gedankenwirbel im Kopf anfängt sich zu drehen.

"Warum bist du noch da?"

Die Schulden die sich langsam aber stetig auftürmen, weil man einfach einen Tick zu wenig verdient um immer sämtliche Ausgaben zu decken. Geld schubsen von einer Ecke in die andere und trotzdem vermehrt es sich nicht. Tage an denen man sich nicht traut den Briefkasten zu öffnen, einfach weil man weiss das nix gutes drin ist.

"Warum tust du dir das an?"

Vier fünftel vom Leben Single. Kaltes Bett und kalte Nächte. Aufwachen ohne ein Lächeln zu sehen. Beziehungsunfähig? Du oder sie? Am Ende das Herz immer falsch verschenkt? Und immer ein Stück weniger wiederbekommen? Angst vor dem Abstumpfen der eigenen Gefühle. Bilder von Mord und Totschlag anschauen, ohne etwas dabei zu empfinden. Und dann doch bei einem Bollywoodfilm in Tränen ausbrechen. Bist du normal?

"Warum ist die Welt so?"

Nachrichten die dich hilflos, wütend und verletzt zurücklassen. Etwas tun wollen, aber nicht können. Und trotz allem jeden Morgen aufstehen und höflich, nett und freundlich bleiben, einfach weil man nicht zu der knurrenden Masse gehören will. Vergraben in Büchern und verstecken hinter Kopfhörern, nur um das Elend dieser Welt eine Weile auszublenden.

"Was ist mit dir?"

Immer wieder die Wut runterschlucken. Weitermachen mit einem Lächeln. Spazieren gehen um im Wald zu schreien, so lange bis man heiser ist. Die Maske hinter der sich manchmal so viel Gewalt befindet nicht verrutschen lassen. Wandern auf der dünnen roten Linie. Und all das mit einem Lächeln.

"Bin ich noch normal?"

Verdammt, ja!
zig (Gast) - 5. Jun, 07:49

Kommt mir bekannt vor. Ich nehms als Zeichen dass ich noch am Leben bin und nicht nur vor mich hin existiere wie so viele andere. Im *Kein Geld verwalten* bin ich auch recht gut geworden seit ich mit den Kindern alleine wohne (Achtung Werbung: http://www.guckmal.de/haushalt.htm fand ich wirklich hilfreich, vor allem die böse rote Schrift die Dir sagt ab welchem Tag genau Du kein Geld mehr hast).
Zum Thema Liebe: an schlechten Tagen frage ich mich ob man nur ein bestimmtes Maß an Vertrauen hat, das dann irgendwann aufgebraucht ist und man nicht mehr weiter vertrauen kann, selbst wenn man es wollte.

Nicht alle Schmerzen sind heilbar, denn manche schleichen
Sich tiefer und tiefer ins Herz hinein,
Und während Tage und Jahre verstreichen,
Werden sie Stein.

Du sprichst und lachst, wie wenn nichts wäre,
Sie scheinen zerronnen wie Schaum.
Doch du spürst ihre lastende Schwere
Bis in den Traum.

Der Frühling kommt wieder mit Wärme und Helle,
Die Welt wird ein Blütenmeer.
Aber in meinem Herzen ist eine Stelle,
Da blüht nichts mehr.

(Ricarda Huch)

Man liest sich im Juli
zig

Legatus - 5. Jun, 13:46

Das Haushaltsbuch werd ich mir Zuhause mal zu Gemüte führen...mal schaun ^^ Danke für den Tip...

Ich wünsche dir sehr viel Spaß und bis bald :)
caliente_in_berlin - 5. Jun, 10:51

Ich lass einfach mal ein lieben Gruß hier, statt wie normalerweise nur still zu lesen.

Legatus - 5. Jun, 13:46

Danke :) Und natürlich einen lieben Gruß zurück.
Xchen - 5. Jun, 11:00

Leben so nicht die meisten von uns?

Ich bin der Meinung, dass die Menschen viel zu viel und das total falsche vom Leben erwarten und darum immer hinter irgendeinem unnötigen Scheiss her rennen, den sie gar nicht brauchen - vieles natürlich durch die Medien und Filme etc. vorgegaukelt.

Leben ist ein Scheisskampf - mach das Beste draus - du bist es wert!

Legatus - 5. Jun, 13:47

Zu viel erwarte ich nicht...nur ab und an ein wenig Spaß...nur das das auch immer seltener wird...
NBerlin - 5. Jun, 12:24

Und das ist gut so! ;-) Sehr schöner Text, er spricht mir aus der Seele. ;-)

Legatus - 5. Jun, 13:47

Tja, wenn unsere Seelen wirklich sprechen könnten...wer weiss was da Zutage kommen würde...
Xchen - 5. Jun, 13:52

Deine Seele spricht - du hörst nicht hin!
Legatus - 5. Jun, 13:53

Gut möglich...mir scheint sie sollte mal schreien lernen ^^
Xchen - 5. Jun, 14:00

Nein - DU musst lernen hinzuhören - das Problem der meisten Menschen.
Garion - 5. Jun, 14:59

Die Antwort

Gott* gebe mir die Gelassenheit
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

*Kann durch ein beliebiges bedeutungsähnliches Wort ersetzt werden

Legatus - 6. Jun, 00:07

Ja, diese Lebensweisheit hat schon was...nur das es halt bei einigen Sachen sehr schwer fällt gelassen zu bleiben...
burnttongue (Gast) - 5. Jun, 20:25

Wie wahr, wie wahr. Doch Entrinnen gibt es keins, nicht vor den Gedanken, die sich manchmal wie ein Strick um deine Kehle schnüren.

Allerdings frage ich mich, wie viele Leute tatsächlich immer wieder solche Gedanken haben. Ich bezweifle, dass es viele sind.

Legatus - 6. Jun, 00:08

Ich hab solche Gedanken nicht oft...aber ich denke jeder denkt sowas ab und an mal. Wer immer wieder solche Gedanken hat, der braucht Hilfe.
wvs - 6. Jun, 00:56

Nachdenken ....

- vor allem über den Sinn des Lebens und die eigene Rolle in der Gesellschaft hat bestimmt noch nie & niemandem geschadet .... Das ist es doch, was uns vom "Dahinvegetieren" der sonstigen belebten Natur (mit Ausnahmen, z.B. der Primaten) unterscheidet.

Ich will nur einen (Unter-) Punkt herausgreifen:
Wenn sich Einnahmen und Ausgaben für mehr als sechs Monate nicht decken, sollte man an zwei Varianten des Ausgleichs denken
    entweder
  1. die Einnahmen durch vorübergehende Zusatzbeschäftigung zu erhöhen,

  2. oder
  3. die Ausgaben zu durchforsten (da vor allem Versicherungen, Clubs mit Beiträgen, autogebundene Nebenkosten, 'mal einen Weg mit dem Fahrrad statt Auto zurücklegen, etc. ) und rigoros an täglichen "Kleinigkeiten": ein Kaffee hier, ein Gebäck dort, ein Eis, etc. .... 'einsparen'
- wenn man das konsequent betreibt bleibt erstaunlich viel mehr in der 'Kasse', bzw. reduzieren sich die Ausgaben spürbar ....

Legatus - 7. Jun, 12:57

Nebenjobs zu finden ist nicht mehr einfach...früher hatte ich ja mal einen...nur der ist dann auch irgendwann dem Rotstift zum Opfer gefallen...na mal schaun :)
Wanjas Welt - 6. Jun, 06:58

Ich mag reflektierte Menschen, du bist einer davon ;-)

Legatus - 7. Jun, 12:56

Danke :)
fourtysomething (Gast) - 7. Jun, 19:26

Da trackback nicht funktioniert, manuell: http://fourtysomething.wordpress.com/2007/06/07/die-sache-mit-dem-leben/ . Dies und vieles andere mehr ist der Grund, warum ich so gerne hier lese. Stimmungsschreiben vom Feinsten. Dafür einfach mal ein DANKE!

Legatus - 8. Jun, 12:05

Bitte :)
ninscha (Gast) - 7. Jun, 23:02

und dann fragt man sich irgendwann: wofür lohnt es sich, morgens aufzustehen?

schlauschiesser - 8. Jun, 10:23

Spätestens wenn man dort angelangt ist, das man morgens nicht mehr aufstehen will, ist man in der Depression angelangt.

Ab da hilft nur noch Hilfe von extern, denn da kommt man alleine nicht wieder raus.

Meint

der Schlauschiesser
Xchen - 8. Jun, 11:42

Jedenfalls kaum mehr - und glaubt mir, ich weiss, wovon ich rede.

Darum tu ich mich grad so schwer mit der Jobsuche - ich will nämlich nicht wieder "einfach einen Job annehmen" - und prompt in 2 Jahren wieder einen Zusammenbruch schieben deswegen.
Legatus - 8. Jun, 12:06

Ich stehe jeden Morgen für mich selbst auf...
j.bin_ich - 10. Jul, 12:53

*nachdenklich*

Wer ist schon normal?
Wer entscheidet wer normal ist, wer es nicht ist?
Was ist schon normal?

Mehr Fragen - als Antworten ...

Anfängerin - 10. Jul, 13:11

Ich kenne das auch. Ich nehme es immer als Zeichen, daß bei mir noch nicht alles verloren ist. Auch wenn es mir manchmal so vorkommt...

Trackback URL:
http://legatus.twoday.net/stories/3803165/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Änderungen

Schaue regelmäßig...
Schaue regelmäßig rein ja. Wie geht es dir/euch?...
Legatus - 27. Okt, 11:54
Liebe Grüße
falls du das noch liest. Habe heute an dich gedacht....
Burningheart (Gast) - 24. Okt, 21:02
Bei uns ist auch alles...
Bei uns ist auch alles gut. Unser Kleiner krabbelt...
Burningheart - 16. Aug, 17:57
Alles bestens :) Gut...
Alles bestens :) Gut beschäftigt aber die Kleine...
Legatus - 2. Jul, 11:16

Anderes

Buttonnetzwerk für ein freies Internet

Derzeitiges Lebensmotto

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupery) KONTAKT snark100@gmx.de

Status

Online seit 4458 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Okt, 13:44

Sonstiges

kostenloser Counter

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Legatus. Make your own badge here.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Suche

 

Technorati


Alltagseinblicke
Andere
Aussichten
Clubs und Vereine
Crazy & More
Daheim
Gedankenkino
Gedankenspiele
Heisse Sachen
Kontraste
Nahverkehr
Papierkrieg
Rueckblicke
Seelenspiegel
Songs
Stimmen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren