Heimliche Machtübernahme

Heute Morgen ist es mir endlich aufgefallen. Nachdem sie alles so still und leise vorbereitet haben. Ich sitze nichtsahnend im Bahnhof, trinke meinen heißen Kakao und warte das es Zeit für den Bus wird. Wäre ich heute Morgen nicht so lauffaul gewesen, wäre es mir eigentlich nit aufgefallen. Aber so sah ich es. Jeder Bus der draussen ankam spuckte Menschen aus. Jede Straßenbahn genauso. Im ersten Moment registrierte ich wie immer nur die homogenen Menschenmassen die sich die Bahnhofstreppen hoch und runter quälten und dabei jede Individualität verloren. Aber dann begann ich zu registrieren, dass in jedem neuen Schub der da durch die Türen kam, immer mehr Frauen als Männer waren. Und zwar in solch einem Verhältnis, dass man nichtmal zählen musste um das zu erkennen, sondern einfach das auf ca. 20 Frauen nur 3 oder 4 Männer kamen. Das begann mich nun zu interessieren. Also wartete ich den nächsten Schub von draussen ab. Was soll ich sagen. Das selbe. Wieder mehr Frauen als Männer. Sie übernehmen die Macht sag ich euch.

Langsam und schleichend hat die Emanzipation uns Männer überflüssig gemacht. Sie melken uns in Spermabanken um irgendwann in der Fortpflanzung unabhängig zu sein. Sie greifen nach den Chefsesseln, sie sind in der Politik an der Spitze und verdrängen die Männer immer mehr von ihren angestammten Plätzen. Forscher behaupten sie hätten mehr soziale Kompetenz und wären insgesamt eh schlauer als Männer, und würden sich besser an geänderte Bedingungen anpassen. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit bis die Frauen sämtliche Schaltstellen der Macht übernommen haben. Nicht durch Kriege oder Gewalt, sondern mit Manolo Blanic, Lidschatten und einem Schmollmund.

Und soll ich euch mal was sagen? Wird langsam Zeit das das passiert. Männer habens lange Zeit mit Macht probiert, und mehr oder weniger nur Scheisse gebaut. Vielleicht machts die "andere Seite" ja besser. Man(n) darf gespannt sein.
NBerlin - 18. Mai, 12:29

Ich bin gespannt! Vielleicht lag es aber nur daran das erstens statistisch gesehen bei der Zeugung eines Kindes, häufiger eine Frau raus kommt und das die Frauen kein Auto haben! ;-)

Legatus - 18. Mai, 13:33

Und jetzt nehmen sie (die Frauen -> Nberlin) mir gerade in diesem Moment auch noch meine morgentlichen Illusionen und Visionen ;)
Nachtbriefkasten - 18. Mai, 14:31

;-)

Wie auch immer es geschehen mag: Männer, oder was man darunter vertsteht (davon gibts ja viele Sorten) werden uns Frauen niiiie überflüssig. Denn: so richtig toll ist, was nicht zum Zweck sondern zur Freude da ist. Das ist der wahre Luxus.

Legatus - 18. Mai, 14:52

Der Mann als Spielzeug und Freudenspender...ob die Vision besser ist? ^^
Nachtbriefkasten - 18. Mai, 15:36

Das fragt mann am besten die Frauen. Nicht wahr? ;-))))
Wanjas Welt - 18. Mai, 17:56

Ich stimme Nachtbriefkasten zu und denke das sich jede Frau, sofern sie es möchte ein Männchen halten sollte, so rein für den Spass und die Freude, und sollte die Freude und der Spass nicht richtig sein, na dann kann man sie ja vielleicht im XXXheim umtauschen.
Spass wegschieb, nein ich mag meinen Mann so wie er ist, und ein wenig Ecken und Kanten müssen ja da sein und Frauen an die Macht? Hm, wenn es solche wie Angie sind, dann doch lieber wieder einen Willy oder Helmut Schmidt.
Legatus - 19. Mai, 07:03

Ich sehe Angela Merkel immer noch eher als den Ausnahmefall als die Regel...nicht alle Politikerinnen werden eine zweite dritte vierte usw. Angela werden....
Nachtbriefkasten - 19. Mai, 12:51

Liebe Wanja

Im Grunde, im Ernst und einmal nicht überspitzt ausgedrückt sehe ich es tatsächlich so: Je weniger die wirtschaftliche Abhängigkeit voneinander gegeben ist, um so eher werden Menschen füreinander aus reiner eigener Freude und nicht in Zweckgemeinschaft da sein. Das ist es was ich für mich persönlich wollen würde. Merkel ist übrgens schon mal ein gutes Beispiel dafür, dass wahre Emanzipation erst geschafft ist, wenn Frauen die gleichen Fehler machen dürfen wie Männer. LG Nachtbriefkasten
Riwalin (Gast) - 18. Mai, 18:45

Frauen schlauer als Männer? Da kann ich doch nur lachen! Warum stehen die dann immer links auf der Rolltreppe oder stehen einfach nur so mitten im Weg, damit ja keiner mehr vorbeikommt? Warum können die nicht einparken...? Außerdem waren die meisten Frühen Hochkulturen Matriarchate. Und sie sind alle untergegangen! Warum wohl?

Legatus - 19. Mai, 07:01

Wie war das? Ausnahmen bestätigen die Regel? ^^
Nachtbriefkasten - 19. Mai, 12:45

Lieber Riwalin!

Eigentlich müsstest Du Riwale heissen. *ggg*

Die Frauen machen das natürlich damit sich solche wie Du besser fühlen. Ein bißchen Raffinesse bitte! ;-)
Riwalin (Gast) - 19. Mai, 13:48

@Nachtbriefkasten:

Phh!

Nachtbriefkasten - 19. Mai, 15:21

@ Riwale

Schon besser. :-)

Trackback URL:
http://legatus.twoday.net/stories/2025373/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Änderungen

Schaue regelmäßig...
Schaue regelmäßig rein ja. Wie geht es dir/euch?...
Legatus - 27. Okt, 11:54
Liebe Grüße
falls du das noch liest. Habe heute an dich gedacht....
Burningheart (Gast) - 24. Okt, 21:02
Bei uns ist auch alles...
Bei uns ist auch alles gut. Unser Kleiner krabbelt...
Burningheart - 16. Aug, 17:57
Alles bestens :) Gut...
Alles bestens :) Gut beschäftigt aber die Kleine...
Legatus - 2. Jul, 11:16

Anderes

Buttonnetzwerk für ein freies Internet

Derzeitiges Lebensmotto

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupery) KONTAKT snark100@gmx.de

Status

Online seit 4457 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Okt, 13:44

Sonstiges

kostenloser Counter

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Legatus. Make your own badge here.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Suche

 

Technorati


Alltagseinblicke
Andere
Aussichten
Clubs und Vereine
Crazy & More
Daheim
Gedankenkino
Gedankenspiele
Heisse Sachen
Kontraste
Nahverkehr
Papierkrieg
Rueckblicke
Seelenspiegel
Songs
Stimmen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren