Gedankenspiele

Dienstag, 29. September 2009

Manchen Menschen...

müsste es verboten werden Keyboards mit Caps-Lock und Shift-Taste zu kaufen. Und falls sie es doch tun, müsste das entsprechende Keyboard so lange über ihren Schädel gezogen werden bis es zerbricht.

Montag, 10. August 2009

Ich fordere,

die Immunität von Bundestagsabgeordneten generell aufzuheben. Begründung: Das Parlament darf kein rechtsfreier Raum sein.

(via Sören)

Donnerstag, 14. Mai 2009

Und irgendwann...

steht der Staat dann doch im Schlafzimmer von Ehepaar Schulze, weil die sporadische Überwachung mit der Wärmebildkamera gezeigt hat, dass anstelle der staatlich geförderten Missionarsstellung die verruchte, terrorfördernde und kinderpornographieauslösende Hündchenstellung durchgeführt wurde.

Ehepaar Schulze wird sicherheitshalber direkt in Untersuchungshaft genommen um 2 Stunden später von einem Anti-Terror-Richter zu 2 Jahren Umerziehungslager mit anschließendem Zwangswiedereingliederungsverfahren (beinhaltet Zwangsscheidung von Ehepaar Schulze und Zwangsverheiratung beider Gefährder mit anderen Gefährdern die aus dem Umerziehungslager kommen) verurteilt.

Die Kinder kommen in staatliche Obhut und werden in Anti-Terror-Internaten zu verantwortungsvollen aufrechten Deutschen Anti-Terror-Staatsbürgern ausgebildet die auch den geringsten Anfangsverdacht eines Amoklaufs, illegalen Downloads, illegal besuchten Webseiten, illegalen Beischlafes, illegalen Spieles, einer illegalen Freizeitbeschäftigung, oder einer illegalen Versammlung (mehr als 2 Personen für länger als 30 Sekunden auf einer Stelle) direkt und getreu über die implantierten staatlichen GPS-Sender mit Anti-Terror-Alarm-Knopf an unsere rumreiche deutsche Sicherheitsorganisation für Anti-Terror-Taktiken und gefährderfreies Verhalten (SATTV) melden.

Scheint euch überzogen? Der Anfang für all dies und mehr wird gerade überall gelegt.

Auf in die Zukunft.

Freitag, 27. März 2009

So langsam...

merken die Menschen wie sie ausgenommen und betrogen worden sind. Wut ist eine seltsame Sache. Manchmal kommt sie urplötzlich, wischt das klare Denken bei Seite und reagiert sich punktuell ab. Was jetzt jedoch auf Banker, Regierungen und Finanzpapierjongleure zukommt, ist die andere Art der Wut. Die kalte, langsame, der man mit klaren Kopf und Verstand folgt und die weitaus schlimmer ist. Klar denkende Menschen sind nämlich sehr phantasiereich wenn es um das Ausführen von Wut- und Rachegedanken geht.

All das sehen auch die feinen Damen und Herren in den Nadelstreifenanzügen und Nobelkarossen. Und langsam bekommen sie Angst. Manchmal ist nämlich auch ein hohes Ross nicht hoch genug, um der Wut vieler zu entkommen. Und je höher das Ross ist, desto schmerzhafter wird es.

Und ja, auch ich bin wütend.

Freitag, 28. November 2008

Zukunftsaussichten

Wenn der Staat dann irgendwann einmal alles kontrolliert, dann wird es wieder soweit sein das der Blockwart einen denunziert wenn man etwas Systemkritisches äußert, dass schon flüstern als verdächtig gilt und das private Treffen mit mehr als 3 Leuten als konspiratives Verhalten bewertet werden.

Wir werden über unsere Schultern blicken bevor wir einen Witz erzählen, wir werden hinter vorgehaltener Hand über das Auswandern nach Afrika oder Australien sprechen und unser "bester Freund" wird seinem BKA-Leutnant Mitschnitte und handschriftliche Abschriften der getätigten Gespräche übergeben und uns für den Witz ins Gefängnis bringen.

Wir werden sicherheitshalber Ghettos für die kriminellen Ausländer bauen, foltern um Geständnisse zu erpressen und eine ganze Industrie wird von Überwachung, Aufzeichnung und Identifizierung leben.

Computer werden jeden unserer Schritte verfolgen, die Strafandrohung für den auf die Straße scheissenden Hund wird automatisch durch einen "Ordnungswiedrigkeitenrechner" erfolgen und die RFID-Chips in unseren Ausweisen werden zeigen was wir eingekauft haben und wann wir wo waren.

Unsere Kinder werden von Geburt an einen Chip implementiert bekommen, damit wir (aber vor allem der Staat) immer wissen wo sie gerade sind. Jedes abweichen von der Norm in der Erziehung (z. B. wenn das Kind in der Bahn öfters durch lautstarkes Verhalten in öffentlichen Verkehrsmitteln auffällt) sorgt dafür das die Eltern samt Kind in "Familien-Center" mit rund um die Uhr Überwachung gesteckt werden um konformes Verhalten zu lernen.

Die Kirche wird ihre Mitglieder mit Kameras bis in die Schlafzimmer verfolgen, nur um sicherzustellen das auch wirklich nichts anderes als die Missionarsstellung in diesen Betten passiert, und Kinder werden rebellieren indem sie Kameras die Linsen zukleben und heimlich über nicht registrierte und verplomte Rechner im "schwarzen Netz" surfen. Wenn sie dabei erwischt werden kommen sie in Umerziehungslager oder Arbeitslager und die ewig Unverbesserlichen werden sterilisiert um dem verderblichen Einfluss keine Chance zu geben sich fortzupflanzen.

Die Sippenhaft wird wieder eingeführt und die Medien werden zensiert, Informanten werden ihr Leben lang verfolgt und es wird einen Untergrund geben der einen elektronischen und realen Partisanenkampf gegen das herrschende System führen wird.

Die feuchten Träume der Informationskontrolle (Freudscher Versprecher Schäubles) seitens Schäuble und Co. werden immer größer bunter und detaillierter.

Ich hasse es wenn man mich als unmündigen Bürger hinstellt. Und genau das wird passieren wenn der Staat irgendwann alles kontrolliert. Zum Kotzen.

Freitag, 15. August 2008

Meldung machen

Manchmal bekommt man mit wem man ungefähr wieviel bedeutet. Menschen von denen man es nie gedacht hätte melden sich regelmäßig und erkundigen sich wie es einem geht. Da wird nen bissl gequatscht, nen bissl gelacht und dann wird wieder aufgelegt.

Andere Menschen von denen man es eigentlich erwarten würde hüllen sich auf einmal in Schweigen. Kein Anruf, keine SMS und wenn man sich nicht selber meldet würde das Ganze auch nach nem halben Jahr immer noch so aussehen.

Und dann gibt es noch Menschen die sich zwar melden, aber nur dann wenn sie etwas möchten. Ansonsten herrscht auch hier tote Hose.

Es ist immer wieder erstaunlich, an wievielen kleinen Dingen man seinen Stellenwert bei anderen ungefähr festmachen kann.

Samstag, 12. Juli 2008

Und wenn man...

der Meinung ist, dass man Probleme hat, dann muss man einfach mal nur anderen Menschen zuhören. Sie haben ihr Leben geplant, haben genaue Vorstellungen davon was sie haben wollen und was nicht und dann stellen sie irgendwann fest das es nie genau nach ihren Vorstellungen geht. Dann tun sich Löcher auf den Wegen des Lebens auf und sie stolpern von einem Loch ins nächste. Einige dieser Löcher können sie auffüllen oder umgehen, aber das klappt nicht immer und dann landen sie im nächsten Loch. Auf einmal merken sie, dass das Leben nicht so einfach ist wie gedacht und dann stehen sie da und sehen ihre Träume auf Entfernungen rücken die sie nicht mehr einfach bewältigen können.

Da ist man dann ganz zufrieden, dass man vom Leben nicht wirklich viel erwartet. Man geht einfach Tag für Tag voran, versucht soviel Erfahrungen und Spaß wie möglich mitzunehmen und lässt sich ansonsten treiben. Um so schöner sind dann die guten Dinge die einem passieren. Ich wünsche ein schönes Wochenende da draußen.

Montag, 2. Juni 2008

Gelesen und hängen geblieben

  • Planung ist, wenn man den Zufall durch den Irrtum ersetzt.
  • Manche Menschen müssen nicht schön oder intelligent sein, es reicht einfach das es sie gibt.
  • Wenn jemand dich unabsichtlich verletzt, lächle und nimm seine Entschuldigung an. Wenn jemand dich absichtlich verletzt, lächle und freu dich über seinen Ärger.
  • Ein freundliches Lächeln ist wie ein Echo.
  • Manchmal ist es besser einfach mal die Fresse zu halten.
  • Auch wenn etwas als unmöglich erscheint, sollte man es doch zumindest erstmal probiert haben. Sonst stellt man sich sein ganzes Leben lang die "Was wäre wenn?" Frage.
  • Der Himmel hatte die Farbe eines Fernseher der auf einen leeren Kanal eingestellt ist.
  • Dreh dich dreh dich, beweg dich.
  • Die schlimmsten Schmerzen kommen vom Herzen.
  • Knipst die Sonne aus, schaltet die Insekten ab, ich will schlafen!
  • Manche Leute müssen halt überall mitreden.

Mittwoch, 21. Mai 2008

Es gibt noch

mehr Menschen da draußen die ein eigenes Schubladendenken haben wie ich, aber die genauso darauf bedacht sind, dass diese einzelnen Schubladen die sie haben nicht geschlossen werden. So kann man seine eigene Meinung immer nochmal revidieren. Oder aber feststellen, dass die eine Schublade eventuell doch garnit so verkehrt war. Man braucht seine Schubladen einfach, um sich erstmal einen Überblick über das menschliche Drumherum zu machen. Nur sollte man aufpassen, dass man nicht anfängt seine Schubladen einfach zu schließen ohne demjenigen den man dort eingesperrt hat die Chance zu geben sich aus dieser Schublade zu befreien und sich so zu präsentieren wie er wirklich ist. Von daher stöbert doch einfach mal ein wenig in euren Schubladen herum und schaut, was sich da drin noch so verbirgt. Vielleicht gibts ja sogar die eine oder andere Überraschung. Gute Nacht da draußen. Schlaft schön.

Montag, 5. Mai 2008

Are you...

living in the real world? Ein Film der mit dieser Frage endet, der kann einfach nur Gut sein. Absolute Empfehlung von mir: Cowboy Bebop - The Movie.

Manchmal kommt es mir so vor, als wäre diese ganze Welt, dieses ganze Leben einfach nur ein langer Traum. Es gibt Tage da laufe ich gedanklich neben mir her, beobachte mich und die anderen um mich herum und alles scheint so surreal und doch so logisch das es einfach nicht echt sein kann. Was ist schon die Realität? Unsere Gedanken, Gefühle, Empfindungen, alles was wir sehen, riechen, schmecken und hören wird aus elektrischen Signalen zusammengesetzt interpretiert durch unser Gehirn. Jeder der die Möglichkeit hat diese Signale zu manipulieren kann uns sehen und fühlen lassen was er will. Wir sind gefangen durch unseren Körper und durch unseren Geist. Und die besten Manipulanten sind wir selbst.

Wir leben nur in uns selbst, und was bei uns ankommt wird allein durch diesen Klumpen grauer Materie bestimmt der zwischen den Ohren sitzt. Wir filtern uns die Umwelt zurecht wie wir sie brauchen, einfach weil wir es nicht ertragen könnten alles genau so zu sehen wie es ist. Manche Menschen sagen, dass autistische Menschen genau dieses Problem haben. Ihnen fehlen die Filter im Kopf und so ziehen sie sich lieber komplett in sich zurück um nicht sehen zu müssen was um sie herum passiert. Andere Menschen laufen mit rosa Brillen als Filter rum, sie sind immer glücklich und froh und sehen in allem nur das Gute. Der nächste Mensch verdrängt sein ganzes Sein, seine Probleme und Gefühle, schlechte Erinnerungen und Gedanken. Er tut nach außen hin völlig normal und innerlich ist er in sich selbst gefangen, schreiend in der Leere seines Geistes und hinter dicken Mauern gebaut aus Vergessen und Ignoranz.

Wir alle sehen immer nur eines Teil des Ganzen, gefiltert durch uns selbst und durch unsere Erinnerungen und Erfahrungen die wir im Leben schon gemacht haben. Manchmal schafft man es kurz diese Filter auszuschalten, aufzuwachen und für kurze Zeit dem Traum in dem man lebt zu entfliegen. Dann stehen wir wieder kurz neben uns schaun uns erstaunt um und beschließen nach kurzer Zeit doch lieber wieder einzuschlafen und weiterzuträumen. Gute Nacht da draußen. Träumt was Schönes, die Welt brauchts. Und ihr auch.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Änderungen

Schaue regelmäßig...
Schaue regelmäßig rein ja. Wie geht es dir/euch?...
Legatus - 27. Okt, 11:54
Liebe Grüße
falls du das noch liest. Habe heute an dich gedacht....
Burningheart (Gast) - 24. Okt, 21:02
Bei uns ist auch alles...
Bei uns ist auch alles gut. Unser Kleiner krabbelt...
Burningheart - 16. Aug, 17:57
Alles bestens :) Gut...
Alles bestens :) Gut beschäftigt aber die Kleine...
Legatus - 2. Jul, 11:16

Anderes

Buttonnetzwerk für ein freies Internet

Derzeitiges Lebensmotto

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Exupery) KONTAKT snark100@gmx.de

Status

Online seit 4284 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Okt, 13:44

Sonstiges

kostenloser Counter

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Legatus. Make your own badge here.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Suche

 

Technorati


Alltagseinblicke
Andere
Aussichten
Clubs und Vereine
Crazy & More
Daheim
Gedankenkino
Gedankenspiele
Heisse Sachen
Kontraste
Nahverkehr
Papierkrieg
Rueckblicke
Seelenspiegel
Songs
Stimmen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren